Suche
  • Antje Reich

Mit Heilfasten leichter in und durch die Wechseljahre!

Aktualisiert: Okt 5

Wer bin ich und meine Gedanken zu den Wechseljahren und zum Heilfasten


Ich bin Antje Reich – Gründerin von Leichter-Fasten.de


Leichter-Fasten.de habe ich im Herbst 2020 gegründet, weil ich mein Wissen, meine Erfahrungen und meine Begeisterung für das Heilfasten mit vielen Menschen teilen möchte.


Aber auch, weil ich tief davon überzeugt bin, dass regelmäßiges Heilfasten nachhaltig zu mehr Lebensqualität, Balance und Selbstvertrauen führt.


Heilfasten ist eine perfekte Ausgangssituation um Veränderungen wie mehr Bewegung oder eine Ernährungsumstellung tatsächlich umzusetzen.


Du lässt überflüssigen Ballast los und schaffst Platz für neue Projekte, Ideen, Wünsche und Ziele


1965 geboren gehöre ich zu den „Best Ager“. Seit meinem 40. Lebensjahr faste ich regelmäßig mindestens einmal im Jahr.


Hat man bis vor ein paar Jahren diese Altersgruppe noch als „alte Eisen“ abgetan, wurde sie jetzt als konsumfreudige, anspruchsvolle Zielgruppe entdeckt.


Das ist gut so!


Denn noch nie waren Best Ager so jung im Kopf, im Herzen und im Körper wie heute.

Noch nie gab es so viele Chancen und Optionen.


Diese zu nutzen liegt allerdings an jedem selbst.


Das beste aus der neuen Lebensphase zu machen, auch.

Wenn Du jetzt ein bisschen gerechnet hast, bist Du ganz schnell darauf gekommen, dass ich Leichter-Fasten.de in meiner Phase "Wechseljahre" gegründet habe.


Warum auch nicht?

  • Beruflich noch einmal neu durchstarten?

  • Eine kreative Ader in sich entdecken und endlich die Zeit haben, sie auszuleben?

  • Gründlich aufräumen was nicht mehr in das Leben passt?

  • Es ist die Zeit des Loslassens und Annehmens.

  • Die Zeit sich selbst neu finden und ein neues Selbstbewusstsein zu entwickeln.


Mit den Wechseljahren habe ich mich bereits mit Anfang 40 – beschäftigt.

  • Ich wollte wissen, was da passiert.

  • Warum man nicht darüber spricht.

  • Warum Frauen dieser Wechsel-Zeit mit Sorge entgegensehen.

Ein kluges Buch hat mir das Herz geöffnet.


Denn das Buch „Wechseljahre – ja natürlich“ von Dr. Angela Krogmann beginnt mit dem Satz:


„Sie haben allen Grund sich zu freuen.“

Gleich zu Beginn die Rede von einem spannenden Lebensabschnitt, von einer immensen Chance von etwas ganz Neuem!


Wow, das hat mir Mut gemacht!


Bis dahin hatte ich in Bezug auf diese Zeit nur von Problemen/Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafproblemen, Gewichtszunahme und Launen gehört.


Und das auch nur so von Frau zu Frau.


Öffentlich ist das Thema Tabu.


Von Chancen und einer neuen, aufregenden Lebensphase hatte im Zusammenhang mit den Wechseljahren noch nie erfahren.


Warum ist das so?


Weil älter werden zwar das normalste von der Welt ist und – ganz unter uns – wirklich JEDEN trifft, in unserer Gesellschaft allerdings ewige Jugend und Schönheit propagiert wird.

Wechseljahre haben den Stempel „Krankheit“ und „Schicksal“ aufgedrückt bekommen.


Dem müssen wir uns fügen – oder doch nicht?


Wer sagt, das älter werden nicht erfüllend sein kann?


Frauen die selbstbewusst, leistungsstark und zufrieden mit sich sind, strahlen das auch aus!


So bin ich positiv und zuversichtlich in diese Zeit gestartet, bin unterdessen in der Postmenopause und es geht mir sehr gut.


Mit diesem Artikel möchte ich allen Frauen Mut machen, sich frühzeitig mit den Jahren des Wechsels auseinanderzusetzen.


Der Zeit positiv entgegen zu sehen und Chancen zu erkennen.


Beschwerden und Risiken der Wechseljahre fege ich nicht vom Tisch. Sie sind da, und mitunter unangenehm.

Ich bin allerdings davon überzeugt, dass Du es zu einem Teil selbst in der Hand hast.



Was passiert in den Wechseljahren mit unserem Körper?


Die Wechseljahre sind, wie die Pubertät, Phasen hormoneller Veränderungen in unserem Körper.

Mädchen in der Pubertät

Während beim Mädchen in der Pubertät die Geschlechtsreife einsetzt, endet diese mit den Wechseljahren.


Ein ganz normaler Prozess also – fernab von Krankheit oder dem

„Anfang vom Ende“.


Es ist der Beginn einer neuen Lebensphase!



Dieses evolutionäre Programm ist in unseren Genen seit Jahrtausenden eingeschrieben und veranlasst, dass in den Eierstöcken die Hormone Östrogen und Progesteron ab dem 40. Lebensjahr kontinuierlich weniger gebildet werden und die Fruchtbarkeit versiegt.


Wechseljahre (Menopause, Klimakterium) kommen also nicht über Nacht.


Vielmehr ist es ein, in vielen Fällen langsam beginnender mehrjähriger "Umbauprozess" im weiblichen Körper.


Während der Körper sich auf ein neues Gleichgewicht einstellt, kann es zu Begleiterscheinungen kommen, die mehr oder weniger belastend sind.


Warum ist das so?


Unsere Körper sind so verschieden wie unsere Leben.

Jede Frau bringt eine ganz persönliche Lebensgeschichte mit.


Gesundheit, Fitness, Zufriedenheit, persönliches Glück und vieles mehr spielen eine große Rolle.


Und so wirst auch Du die Zeit wahrscheinlich anders erleben als Deine Freundin, Deine Mutter oder Kollegin.


Ich habe häufig wahre Horrorgeschichten gehört. Über Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Herzrasen.


Ja, das kommt vor!


Auch ich hatte ein paar Nächte in denen ich schweißgebadet erwacht bin. Das war nicht angenehm, aber auch kein Drama.


Die Wechseljahre stellen sich als ein Prozess in 4 Phasen dar.



Die 4 Phasen des Wechsels sind:


Die Prämenopause ist die erste Phase der Wechseljahre. Sie beginnt zwischen dem 45. und 50. Lebensjahr.

Phase 1 – Die Prämenopause

  • Beginn der Wechseljahre

  • Setzt meistens zwischen dem 45. und 50. Lebensjahr ein