Weil Fragen zum Heilfasten Antworten brauchen...

... beantworte ich Deine Fragen rund um das Thema "Fasten zu Hause".

Sollte ich vor dem Fasten einen Arzt aufsuchen?


Unser Angebot richtet sich an grundsätzlich Gesunde. Wenn Du regelmäßig Medikamente nimmst oder chronische Erkrankungen hast, wende Dich bitte an einen fastenerfahrenen Arzt. Auch wenn Du "auf eigene Faust" länger als 10 Tage fasten möchtest, solltest Du Deine Werte überprüfen lassen.




Wann sollte ich nicht fasten?


Wenn Du schwanger oder in der Stillzeit bist, gerade eine schwere Krankheit hast/hattest oder eine Operation überwunden hast solltest Du nicht fasten. Auch wenn Dein BMI im Bereich "Untergewicht" liegt, ist fasten für Dich keine Option. Das ist bei Männern unter 20 und bei Frauen unter 19. Der BMI-Wert ist zu recht sehr umstritten und dient uns als Orientierung. Ich verlinke Euch hier einen BMI-Rechner.




Kann ich länger als 7 Tage fasten?


Wenn Du schön häufiger gefastet und Erfahrungen hast, kannst Du Deine Zeit gern individuell verlängern. Höre auf Deinen Körper, er gibt Dir das Signal wenn es reicht. Während der ersten Tage nach dem Fastenbrechen - der Aufbautage - verlierst Du wahrscheinlich noch weiter an Gewicht. Wenn Du dabei weiterhin meine Begleitung wünscht, sprich mich an.




Wie viele Kalorien darf ich beim Buchingerfasten täglich zu mir nehmen?


Die tägliche Kalorienzahl beim Buchingerfasten liegt bei 195 kcal. In der Entlastungsphase solltest Du bereits auf 1.000 kcal. reduzieren. Gerade bei den leckeren, frischen Säften achte bitte sehr auf die Menge. Zu viel davon, gibt schnell zu viele Kalorien. Tee, Wasser und Gemüsebrühe sind sehr "genügsam", deshalb darfst Du hiervon sehr viel trinken. (mind. 2-3 Liter am Tag) Welche Wirkungen Heilfasten hat kannst Du noch einmal nachlesen.




Wann beginnt und endet die Fastenwoche?


Wir beginnen Freitags am Abend mit dem Kennenlernen, der Einführung und der gemeinsamen Einnahme des Glaubersalzes. An den Folgetagen treffen wir uns virtuell am Abend. Die Fastenwoche endet nach einer Woche, wieder am Freitag mit dem gemeinsamen Fastenbrechen. Infos zum Ablauf der Heilfasten-Woche bekommst Du unter auf dieser Seite. Unsere gemeinsame Zeit ist damit (hoffentlich) noch lange nicht vorbei. Du bist als Mitglied unserer Community immer herzlich willkommen. Holde Dir am besten vorab das kostenfreie Leichter-Fasten-Tagebuch mit vielen Tipps. Als Teilnehmer*in eines Leichter-Fasten-Kurses bekommst Du es per Post zugesendet. Zusammen mit einem hochwertigen Swarovski-Bleistift.




Was muss ich zu Hause haben?


Du bekommst von mir mit der Buchung eine Liste an Dingen, die Du beim Fasten zu Hause benötigst. Im Leichter-Fasten-Shop habe ich nützliche und schöne Dinge, sowie Buchtipps und Tipps für die Ernährung während der Fastenzeit für Dich zusammengetragen. Das ist auf jeden Fall ein Irrigator für die Einläufe und eine kuschelige Wärmflasche für den Leberwickel und weil wir beim Fasten schneller frieren. Du solltest Dich vorab mit Deiner Fastenverpflegung beschäftigen. Hierzu erhältst Du Tipps und Anregungen im Leichter-Fasten-Tagenbuch. Hole es Dir am besten gleich!




Kann ich trotzdem in der Zeit arbeiten?


Fasten sollte eine Zeit sein, in der Du auch einmal nur für Dich da sein darfst. Von daher wäre es prima, wenn Du die Woche vorab so regeln kannst, dass möglichst viel Zeit für Dich bleibt. Wenn Du selbstständig bist oder Familie hast, ist das nicht so einfach - ich weiß ;-) Vielleicht kannst Du mehr im Homeoffice sein, nicht gerade ein wichtiges Projekt starten, die Kinder für 2-3 Tage bei der Oma unterbringen..... Tue es für Dich!




Was mache ich mit einem geschäftlichen Termin zum Essen oder einer Familienfeier?


Absagen oder verschieben - das wäre ganz bestimmt die beste Option. Wenn das nicht geht, solltest Du kommunizieren, dass Du gerade fastest und eine große Flasche stilles Wasser oder/und einen Kräutertee bestellen. Du wirst sehen, dass Fasten immer ein positives Gesprächsthema ist. Viele möchten es gern tun und trauen sich noch nicht. Du schon!




Welche technischen Voraussetzungen muss ich haben?


Wenn Du einen Rechner/Laptop mit einer Kamera und einem Mikrofon hast, bist Du bereits prima ausgestattet. Dazu brauchst Du noch eine stabile Internetverbindung. Du musst nichts installieren! Rechtzitig vor Beginn Deiner Fastenzeit bekommst Du einen Zugang zu unserem Mitgliederbereich auf der Webseite. Damit hast Du den Haustürschlüssel zu unserem virtuellen Fastenhaus. Hier treffen wir uns virtuell, tauschen uns aus und lernen uns kennen. Wenn Du Unterstützung beim ersten Login brauchst, helfe ich Dir sehr gern. Wir lassen uns von der Technik nicht ärgern! ;-)




Muss das mit den Einläufen wirklich sein?


Die regelmäßige Darmentleerung ist die Grundvoraussetzung für eine leicher-fasten-Zeit. Nur so kann der Körper seinen Energie-Modus auf Eigenverbrauch umstellen und die den zelleigenen Müll abtransportieren. Wenn Du es nicht machst, bekommst Du ziemlich sicher Hunger, Kopfschmerzen und der Kreislauf macht schlapp. Vielleicht hast Du den Einlauf unangenehm aus dem Krankenhaus in Erinnerung? Das kannst Du getrost vergessen! Dein Darm ist weitestgehend leer und somit ist es eine sanfte Erfahrung. Beim Heilfasten planst Du dieses Ritual fest in Deinen Tagesablauf ein. Direkt am Morgen, Mittags oder am Abend - wie es für Dich passt. Schau gern noch einmal auf den Leichter-Fasten-Wochenplan. Ich empfehle Dir das Lyvanas Einlauf Set* - es ist sozusagen der Porsche unter den Irrigatoren. Ich habe bereits einige Sets getestet ;-) Andrea erklärt es in diesem Video sehr sympatisch wie es funktioniert. Mit dem Set bekommst Du auch eine gute Anleitung. *wenn Du über diesen Link bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision




Muss ich immer per Video dabei sein?


Niemand und nichts muss! Wenn Du es Dir zum Beispiel am Abend mit einem Tee auf Sofa kuschelig eingerichtet hast und nicht gesehen werden möchtest, kannst Du auch die Kamera ausschalten. Du siehst alles und wirst selbst nicht gesehen.




Wie geht das mit dem Glaubersalz?


Zugegeben, es ist beim Fasten das einzig wirklich Unangenehme - und doch muss es sein! Die gute Nachricht ist, dass es nur EINMAL zum Beginn der Fastenzeit gemacht wird. Es ist ein wichtiges Start-Signal für den Körper, dass jetzt die Umstellung beginnt. Löse dazu 2 bis 4 gehäufte Teelöffel Glaubersalz in 250 ml. lauwarmen Wasser auf. Mache gern eine Schuss Zitronen- oder Orangensaft ran, dann ist es etwas angenehmer.

Augen und Nase zu und runter damit – das ist das beste. Nicht lange zögern und bloß nicht absetzen zwischendurch.

Stell Dir direkt ein weiteres Glas Wasser oder Tee bereit, dass Du gleich „nachspülen“ kannst.

Unser Darm braucht jetzt viel Flüssigkeit. Deshalb trinke im Anschluss reichlich Wasser oder Tee.

Bleib unbedingt für die nächsten Stunden zu Hause. Was auch immer passiert – es ist in Ordnung.

Mal ist es mehr, mal weniger!




Wann ist die beste Jahreszeit um zu fasten?


Grundsätzlich ist es zu jeder Jahreszeit möglich eine Fastenzeit einzulegen. Alle vier haben ihren besonderen Reiz.

  • Der Frühling lockt mit den ersten Sonnenstrahlen und neuer Energie
  • Im Sommer tut die Wärme gut
  • Der Herbst lädt mit seinen goldenen Farben ein
  • Im Winter fastet, wer es sich gern so richtig kuschelig macht
Schau also, welche Jahreszeit Deine liebste Zeit ist. Wenn Du zum Beispiel eher eine kleine Frostbeule bist, der Winter nicht Deine Fasten-Jahreszeit. Bei Leichter-Fasten gibt es Termine zu jeder Jahreszeit!




Wie mache ich das, wenn meine Familie zu Hause ist?


„Hallo Antje, ich würde das Heilfasten echt gerne mal ausprobieren, ich hätte nur Bedenken, dass es sehr schwer durchzuhalten ist, wenn man ja trotzdem für die Familie kochen muss…“

Das ist ein Auszug aus einer Mail, die mich erreicht hat.
Kinder sind neugierig und super offen, wenn etwas Neues gibt. Mama oder Papa Fasten - wie cool ist das denn?

Macht es zu einem Familienprojekt!

Natürlich dürfen Kinder nicht Fasten. Sie können aber ganz wunderbar motivieren.

7 Strategien fürs Fasten zu Hause

💚 Bespreche mit der Familie Deine Fastenzeit. Erkläre ihnen was das ist und warum es Dir wichtig ist. Frage aktiv, wie Dich Deine Familie unterstützen kann.

💚 Mache einen Großeinkauf, so dass Du an den ersten Fastentagen nicht gehen musst.

💚 Wer kann am Wochenende das Kochen übernehmen?

💚 Überlegt zusammen, was Du vorkochen und ggf. einfrieren kannst?

💚 Was können sich die Kids mit Anleitung vielleicht schon selbst zubereiten?

💚 Vereinbart einen geheimen Code - wenn Du mal nicht so gut drauf bist. Vielleicht brauchst Du Ruhe oder Kuschelzeit.

💚 Überlegt Euch eine tolle Belohnung für die ganze Familie, wenn ihr die Fastenwoche gemeinsam gemeistert habt!